Entkoffeinierter Kaffee – Entkoffeinierten Kaffee bedenkenlos genießen

Entkoffeinierter Kaffee – Entkoffeinierten Kaffee bedenkenlos genießen

Entkoffeinierter Kaffe und Kuchen
Entkoffeinierter Kaffe und Kuchen

Eine frisch aufgebrühte Tasse schwarzen Kaffees zum Entspannen oder ein aromatischer Cappuccino, der einen mit seinem zarten Milchschaum bei jedem Schluck küsst – ein solcher Moment ist für viele ein wahrer Genuss. Jedoch gibt es einige Menschen, die aufgrund bestimmter Bedingungen auf einen solchen Genussmoment (un-)freiwillig verzichten. Insbesondere werdende bzw. junge Mütter stellen den Kaffeekonsum nach hinten um dem Baby nicht zu schaden. Einige steigen dafür auf den entkoffeinierten Kaffee um. Könnte das die Lösung sein?

“Nicht Entkoffeinierten Kaffee während und nach der Schwangerschaft – Ist es ein Tabu?”

Es gibt gute Nachrichten, denn Kaffeekonsum ist tatsächlich sowohl in der Schwangerschaft als auch in der Stillzeit erlaubt. Jedoch sollte Sie Ihren geliebten Kaffee in Maßen genießen. Denn auf Basis von Forschungsergebnissen, lässt sich eine Kausalität zwischen einem übermäßigen Koffeinkonsum und Risiken für das Baby bestätigen. Dieses Risiko besteht jedoch nur ab einer Koffein-Konsummenge von über 300mg pro Tag.

Solange Sie nicht mehr als 300mg Koffein am Tag zu sich nehmen, können Sie Ihren Cappuccino, Latte Macchiato oder sonstige koffeinhaltige Köstlichkeiten bedenkenlos genießen. Sie sollten jedoch beachten, dass Koffein nicht nur in Kaffee steckt, sondern auch in vielen anderen Lebensmittel auch vorkommt. So enthalten verschiedene Tees, Cola, Energy Drinks und Schokolade Koffein, die Sie bei der Berechnung Ihres täglichen Verzehrs berücksichtigen sollten. Eine weitere Aufnahmequelle sind einige kombinierte Schmerzmittel, die neben dem Hauptwirkstoff zusätzlich Koffein als weiteren Wirkstoff enthalten.

Woher weiß ich, dass ich nicht mehr als 300mg Koffein zu mir nehme?

 Sie wissen nun, dass Kaffee in der Schwangerschaft und Stillzeit zwar erlaubt ist, aber woher können Sie wissen, ob Sie nicht zu viel Koffein zu sich nehmen. Um Ihnen den bedenkenlosen Genuss zu vereinfachen, finden Sie in der folgenden Übersicht den Koffeingehalt verschiedener Kaffeezubereitungen und ausgewählter Lebensmittel. Genaue Angaben zum Koffeingehalt sind nicht einfach zu bestimmten, da sie je nach Bohne Art, Röstverfahren, Mahl Grad des Kaffees, Verhältnis Kaffeepulver zu Wasser und Brühmethode variieren können. Aus diesem Grund finden Sie nachfolgend „von – bis“ Angaben:

  • Instantkaffee (125ml) = 35-105mg
    Kaffee
    Kaffee
  • Filterkaffee (125ml) = 60-135mg
  • Espresso (30ml) = 35-100mg
  • Capuccino (200ml) = 60mg
  • Latte Macchiato (200ml) = 30mg
  • Entkoffeinierter Kaffee (125ml) = 1-5mg
  • Tee (Schwarz- oder Grüntee) (150ml) = 20-45mg
  • Eistee (Dose à 330ml) = 10-50mg
  • heiße Schokolade (150ml) = 2-7mg
  • Kakao (150ml) = 2-20mg
  • Cola (Dose à 330ml) = 26-57mg
  • Energy Drink (Dose à 330ml) = 70-120mg
  • Vollmilchschokolade (100g) = 3-35mg
  • Bitterschokolade (100g) = 50-110mg
  • koffeinhaltige Schmerzmittel = ca. 50mg pro Einzeldosis

In den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft ist es empfehlenswert weniger Koffein zu sich zu nehmen als die Norm es erlaubt. Ab dem 3. Monat können Sie bedenkenlos bis zu 300 mg Koffein zu sich nehmen.

Welche Wirkung hat nicht entkoffeinierten Kaffee auf das Baby?

Koffein regt Ihre Herzfrequenz und Ihren Stoffwechsel an. Bekannt ist, das Koffein die Plazenta passiert und in den Kreislauf Ihres Kindes gelangt. Dort kann Koffein auf Ihr Baby wirken nachdem Sie es, z.B. mit einer Tasse Kaffee, eingenommen haben.

Zu viel Kaffee ist nicht gut für das ungeborene Kind. Wie bereits erwähnt, ist die Einnahme von 2 bis 3 Tassen Filterkaffee pro Tag nicht zu überschreiten. Kaffee dient dem persönlichen Wohlbefinden und wirkt indirekt auch auf das des Kindes. Am besten trinken Sie ihren Kaffee zwischen den Mahlzeiten, denn er enthält Inhaltstoffe, die die Aufnahme von Eisen aus nicht-fleischlicher Nahrung behindern.

Außerdem kann zu viel Koffein zu Verengungen der Blutgefäße im Gehirn der Mutter als auch in der Plazenta führen. Das kann eine mangelnde Sauerstoff- und Blutversorgung des ungeborenen Kindes bewirken. Daher ist es besonders wichtig, dass Ihre Koffeinzufuhr die Menge von 300mg nicht überschreitet. Deshalb sollten werdende Mütter den Umstieg auf alternative Getränke, wie z.B. entkoffeinierten Kaffee, in Erwägung ziehen.

 

Warum man in der Schwangerschaft entkoffeinierten Kaffee trinken sollte

Neben den oben genannten Risiken raten Experten von hohem Koffeinkonsum in der Schwangerschaft ab aufgrund folgender Gefahren. Übersteigt der Koffeinkonsum den Grenzwert von 300mg pro Tag besteht laut einer Studie im Fachblatt „Britisch Medical Journal“ die Gefahr der Wachstumsstörungen beim ungeborenen Kind.

Außerdem können höhere Mengen Koffein dem Gehirn des ungeborenen schaden, weil die Plazenta das aufgenommene Koffein aus dem Blut der Mutter nicht herausfiltern kann. Aus diesem Grund kann das Koffein ungehindert durch die Blutgefäße in das Gehirn des Kindes gelangen und Schäden verursachen. Insbesondere in der Schwangerschaft können unkontrollierte Mengen an Koffein zu schmerzhaften Magenbeschwerden sowie Blähungen führen.

 

Was sagt die Wissenschaft zu entkoffeinierten Kaffee?

In der Wissenschaft ist das Thema Koffein und seine Gefahren sehr beliebt. Deshalb wurden zahlreiche Untersuchungen durchgeführt, um eine Kausalität zwischen Koffein und ADHS bei Kinder, sowie Frühgeburten zu bestätigen oder zu widerlegen. Bei allen durchgeführten Studien kamen die Experten zu dem Entschluss, dass bei einem moderaten Kaffeekonsum (1 bis 2 Tassen pro Tag) kein erhöhtes Risiko für Frühgeburten bestehst. Der Zusammenhang zwischen Koffein und Verhaltensstörungen wie ADHS bei Kindern im Alter von 4 bis 7 Jahren konnte bei einer moderaten Menge Koffein ebenfalls nicht nachgewiesen werden. Solange Sie nicht mehr als 300mg Koffein pro Tag (1 bis 2 Tassen Filterkaffee) zu sich nehmen, besteht kein Risiko für die Beeinträchtigung kognitiver Fähigkeiten beim ungeborenen Kind.

 

Wichtiger Tipp für den Kaffeekonsum in der Stillzeit

Trinkt eine stillende Mutter Kaffee, kann das Baby die gleiche Menge an Koffein über die Muttermilch aufnehmen. Babys fehlt jedoch noch ein Enzym, welches das Koffein im Körper abbaut. Somit wird der Schlafrhythmus des Kindes gestört. Zudem kann eine Überdosis an Koffein Bauchkrämpfe bei einem Neugeborenen verursachen. Damit Ihr Nachwuchs ungestört schlafen kann und Sie auf Ihren Genussmoment mit einer aromatischen Tasse Kaffee nicht verzichten müssen ist der Zeitpunkt des Stillens sehr entscheidend. Wie empfehlen Ihnen den Kaffee direkt nach dem Stillen zu trinken, da so genug Zeit bis zum nächsten Stillen ist und das Koffein kann in der Zwischenzeit abgebaut werden. Geht es Ihnen mehr um das Aroma und weniger um die Funktionalität, dann kann ein entkoffeinierter Kaffee durchaus eine gute Lösung sein.

Wie Sie ohne Koffein mit diesem Wachmacher geladene Energie tanken können.

Ingwer-zitrone-tee anstelle von entkoffenierten Kaffee
Ingwer-zitrone-tee anstelle von entkoffenierten Kaffee

Die meisten von uns trinken täglich mindestens eine Tasse Kaffee aufgrund von seiner erstklassigen Funktionalität – denn er besitzt die Macht uns innerhalb von 30 Minuten mit voller Energie zu versorgen. Wir werden konzentrierter, produktiver und auch kreativer. Doch wie sieht das Thema Wachwerden in der Schwangerschaft aus? Gehören Sie zu den Frauen, die 2 – 3 Tassen mehr benötigen, um wach zu werden?

Kein Problem! Für einen gesunden Energieschub gibt es zahlreiche Alternativen, von welchen Sie auch am frühen Morgen wach werden:

#1 Wachmacher – Heiße Zitrone

Nicht nur gesund und reich an Vitamin C, sondern auch perfekt zum Wachwerden geeignet. Der Grund für den energiespendenden Effekt ist der hohe Vitamin C Gehalt, den Sie insbesondere in der Schwangerschaft benötigen.

#2 Wachmacher – Ingwer Wasser

Bei Ingwer hat die Müdigkeit keine Chance. Die sanfte Schärfe der gesündesten Pflanze weltweit bringt Ihren Kreislauf und die Verdauung richtig in Schwung. Gießen Sie heißes Wasser auf 2 – 3 Schreiben Ingwer und lassen Sie ihn 5 Min ziehen. Als ideale Ergänzung bietet sich eine Schreibe Zitron

#3 Wachmacher – Grüner Smoothie

Sie sind Top im Trend, schmecken fantastisch und machen zusätzlich noch wach. Insbesondere grüne Smoothies mit Spinat und Grünkohl entfalten aufgrund des hohen Vitamin B Gehalts eine energische Wirkung.

#4 Wachmacher – Chia-Samen

Nicht grundlos gehören Chia-Samen zu den Superfoods. Sie enthalten eine Menge an Proteinen, Antioxidantien, Mineralien und Omega-3-Fettsäuren. Den Energiekick bewirken sie, indem das Gehirn angeregt wird. Wir fühlen uns dadurch leistungsstärker und wacher. Chia können Sie in vielen Forman genießen wie z.B im Pudding, Müsli oder auch im Wasser.

#5 Wachmacher – Heiße Schokolade

Ganz so ungesund ist die geliebte Schoggi nicht – denn als heiße Schokolade ist sie ein wahres Wundermittel im Kampf gegen die Müdigkeit. Ein perfekter Koffeinersatz, der insbesondere an den kühleren und trägen Tagen nicht im Stich lässt.

Wenn Sie zu den Frauen gehören, die bedenkenlos mehr als 3 Tassen Kaffee über den Tag genießen möchten, empfehlen wir Ihnen auf entkoffeinierten Kaffee umzusteigen.

Eine Sache vorab – Entkoffeinierter Kaffee kann himmlisch schmecken.

 Was ist entkoffeinierter Kaffee?

Sobald man vom entkoffeinierten Kaffee spricht, weiß sofort jeder wovon die Rede ist. Denn allein der Name ist schon selbsterklärend – es handelt sich um Kaffee dem im Herstellungsprozess sein Koffein entzogen worden ist. Dennoch gibt es einen Aspekt, der nicht jedem Kaffeeliebhaber bekannt ist. Ein entkoffeinierter Kaffee muss kann trotzdem geringe Mengen an Koffein enthalten. Hierbei handelt es sich jedoch um eine minimale Konzentration von bis zu 0,1 % Koffeingehalt. Daher kann auch entkoffeinierter Kaffee die Müdigkeit reduzieren. Jedoch ist der Effekt um einiges geringer als bei einer gewöhnlichen Tasse Filterkaffee, denn eine Tasse normalen Kaffees enthält genauso viel Koffein wie 10 Tassen eines entkoffeinierten Kaffees.

Für wen eignet sich entkoffeinierter Kaffee besonders?

Wahrscheinlich kennt jeder diese Situation: Es ist schon spät abends, man genießt noch de letzten Sonnenstunden in toller Gesellschaft oder man schaut sich gemütlich auf der Couch einen Film an. Plötzlich verspürt man ein starkes Verlangen nach einem aromatischen heißen Cappuccino mit einem perfekt geschlagenen Milchschaum. Für solche Genussmomente in denen man frei von Sorgen über den möglichen Schlafmangel sein möchte, ist entkoffeinierter Kaffee perfekt geeignet.

  • Koffeinunverträglichkeit

Natürlich gibt es auch Menschen, die unfreiwillig auf Koffein verzichten aus Gründen wie Koffeinunverträglichkeit oder Schwangerschaft. Eine Koffeinunverträglichkeit liegt insbesondere bei Menschen vor, die eine Genvariante in sich tragen, die sich mit dem Koffein als Inhaltstoff nicht verträgt. Konkret bedeutet es, dass Koffein in unserem Nervensystem bestimmte Rezeptoren (Rezeptoren können Sie sich wie ein Tor vorstellen) blockieren und somit das Andocken von Botenstoffen verhindern, die den Körper zum entspannen bringen. Aus diesem Grund kommt der Organismus in einen alarmähnlichen Zustand, der Herzrasen, Schlaflosigkeit oder auch Schweißausbrüche auslösen kann. Besonders Personen, die von solchen Beschwerden betroffen sind, sollten auf einen entkoffeinierten Kaffee umsteigen. Da er nur 0,1 % Koffein enthält kann er bedenkenlos genossen werden.

  • Schwangerschaft

Auch in der Schwangerschaft kann es nur von Vorteil sein auf den entkoffeinierten Kaffee umzusteigen. Denn wie bereits bekannt kann bei übermäßigem Koffeinkonsum neben Herzrasen und Schlaflosigkeit bei der Mutter auch einige Risiken für die Gesundheit des Babys verursacht werden. Wer völlig auf Koffein verzichten will, dem sei entkoffeinierter Kaffee zu empfehlen. Warum man insbesondere in der Schwangerschaft eher zu der entkoffeinierten Tasse greifen sollte und welche 6 Vorteile sich darin verbergen, erfahren Sie weiter unten.

Schwangere junge Frau trinkt entkoffeinierten Kaffee
Schwangere junge Frau trinkt entkoffeinierten Kaffee

Die Wahrheit über den Prozess des Entkoffeinierens

Es gibt mehrere Verfahren, um der Kaffeebohne das Koffein zu entziehen. Jedoch ist nicht jedes dieser Verfahren gesundheitlich unbedenklich. Aus diesem Grund entstehen viele Vorurteile über den entkoffeinierten Kaffee.

Doch ist der entkoffeinierte Kaffee wirklich ungesund?

Ob entkoffeinierter Kaffee, den Sie trinken gesund oder ungesund ist, hängt ganz von dem Herstellprozess. Um das Koffein der Kaffeebohne zu entziehen werden unterschiedliche Verfahren des Entkoffeinierens verwendet. Mittlerweile wurden einige Verfahren entwickelt, die kein Risiko mehr für die Gesundheit eines Kaffeeliebhabers darstellen. Gehen wir also etwas näher auf die unterschiedlichen Möglichkeiten sowie deren Auswirkung ein:

  1. Koffeinentzug durch chemische Verfahren

Dieser Prozess setzt bereits bei der grünen nicht gerösteten Bohne ein, die durch Wasserdampf oder heißes Wasser zum Aufquellen gebracht wird. Anschließend werden die Bohnen mit Lösungsmittel bearbeitet, sodass das Koffein extrahiert wird. Dieser Arbeitsschritt wird mehrere Male wiederholt, bis der Koffeingehalt den EU Standards von 0,1% entspricht. Insgesamt sind die Bohnen, abhängig vom Verfahren, mit Lösungsmittel wie Ethylacetat oder optional auch Dichlormethan ca. 10 Stunden in Kontakt. Der Nachteil dieses Verfahrens ist unteranderem die Beeinträchtigung des Geschmacks.

  1. Koffeinentzug ohne chemische Verfahren

Neben den chemischen Verfahren gibt es noch chemiefreie Prozesse des Entkoffeinierens. Auf der einen Seite wird das Kohlendioxid Verfahren häufig angewendet. Nach dem die Kaffeebohnen mit Wasserdampf zum Aufquellen gebracht worden sind, werden sie bei Druck von 70 bis 300 bar mit flüssigem Kohlendioxid bearbeitet, sodass sich das flüssige Koffein herauslöst.

Bei einem weiteren chemiefreien Verfahren kommt das Kaffeebohnen Öl ins Spiel.

Auch hier werden die noch nicht gerösteten Bohnen mit einer heißen Wasserlösung bearbeitet, um das Koffein näher an die Oberfläche der Bohne zu drängen. Um das Koffein herauszulösen, werden die Bohnen in Kaffeebohnen Öl, das Triglycerid enthält, gelegt. Dadurch wird das Koffein, welches sich in den obersten Schichten befindet herausgelöst ohne das Aroma zu verändern.

Schweizer-Wasser-Prozess
Schweizer-Wasser-Prozess

Der Schweizer-Wasser-Prozess ist eines der bekanntesten Verfahren, welches ohne den Einsatz von chemischen Stoffen, das Koffein schonend aus der Kaffeebohne herauslöst und das natürliche Aroma fast in Gänze erhält. Als Resultat bekommen Sie einen aromatischen entkoffeinierten Kaffee, der weniger Bitterstoffe beinhaltet und damit insbesondere für einen empfindlichen Magen perfekt geeignet ist.

Das gesamte Verfahren beginnt damit, dass die grünen Bohnen in Wasser getränkt werden, wodurch das Koffein herausgelöst werden soll. Im nächsten Schritt werden die Koffeinmoleküle herausgefiltert, indem das Wasser durch einen Aktivkohlefilter geleitet wird. Anschließend wird das koffeinfreie Wasser mit neuen Bohnen vermischt, sodass nur das Koffein entzogen wird und das natürliche Aroma schonend erhalten bleibt. Dieser Vorgang wird solange wiederholt bis die EU Standards von 0,1% Koffeingehalt erfüllt sind.

Das wirklich Besondere an diesem Verfahren ist, dass es gänzlich ohne Chemie das Koffein aus den Kaffeebohnen herauskristallisiert und beinah das volle Aroma für den perfekten Genussmoment erhält.

Wie man einen entkoffeinierten Kaffee so zubereitet, dass er wie ein richtiger Kaffee schmeckt.  

Haben Sie bedenken, dass ein entkoffeinierter Kaffee Ihnen nicht schmeckt? Oder denken Sie, dass er im Nachgeschmack künstlich schmecken könnte? Haben Sie keine Angst vor entkoffeinierten Kaffee. Er kann himmlisch schmecken – ja sogar so gut, dass er selbst von Kaffeekennern mit einem koffeinhaltigen Kaffee verwechselt wird. Das wurde sogar von dem Ernährungswissenschaftler Guido Ritter bewiesen. In einem Blindtest haben Probanden normalen koffeinhaltigen und entkoffeinierten Kaffee verköstigt. Die Probanden konnten einen geschmacklichen Unterscheid erkennen.

Mittlerweile erfreut er sich als ein sanftes Wellness-Getränk großer Beliebtheit und ist in vielen unterschiedlichen Varianten erhältlich. Sie finden ihn in ganzen Bohnen, gemahlen und sogar als Instant Kaffee.

Natürlich hat auch die Art der Zubereitung einen großen Einfluss auf den Geschmack. Nachfolgend finde Sie eine Schritt für Schritt Anleitung für eine perfekte und aromatische Zubereitung eines entkoffeinierten Kaffees mit einem Handfilter.

Sie werden überrascht sein wie einfach und schnell es ist einen unvergleichbaren entkoffeinierten Moment zu zaubern, wenn Sie dieser Methode folgen.

Zubereitung entkoffeinierten Kaffees
Zubereitung entkoffeinierten Kaffees

Alles was Sie dafür benötigen:

  1. Achten Sie darauf, dass die Bohnen relativ fein gemahlen werden. So kommt es zu einer gleichmäßigen Extraktion und der Kaffee kann sein volles Aroma entfalten. Bei der Wahl der Kaffeemühle ist es wichtig darauf zu achten, dass sie ein Scheibenmahlwerk besitzt. Solche Kaffeemühlen mahlen gleichmäßig und erzielen für Sie das beste Ergebnis. Sie können genauso gut eine Handmühle verwenden. Hier wäre wichtig, dass die Mühle kein Schlagwerk hat. Aufgrund der kleinen klingen wird der Kaffee in ungleich große Stückchen zerschlagen. Dadurch kommt es zur ungleichmäßigen Extraktion und zu einem bitteren Geschmack.
  1. Dieser Schritt wird von sehr vielen übersprungen, obwohl er so wichtig ist. Setzte Sie den Papierfilter in den Trichter ein und gießen Sie etwas warmes Wasser ein. So wird der Eigengeschmack des Papierfilters entfernt und die Tasse leicht vorgewärmt. Anschließend können Sie das Wasser wieder ausschütteln.
  1. Die richtige Dosierung ist der Schlüssel zum aromatischen Geschmack. Empfehlung aus dem Kaffi Schopp: nehmen Sie ca. 1,5 gehäufte Esslöffel (ca. 10g) Kaffeepulver pro Tasse. Wir nehmen auf 480 ml Wasser 30g Kaffeepulver.
  1. Jetzt wird es an der Zeit für den „Bloom“. Wir bringen den Kaffee zum „blühen“. Feuchten Sie dafür das Kaffeepulver in im Filter an und lassen Sie ihn ca. 30 Sekunden ziehen. Dadurch beginnt der Kaffee an zu quellen und entfaltet ein schönes kräftiges Aroma.
  1. Gießen Sie als ersten schwungvoll und in großen Kreisen ein. Anschließend halten Sie nur einen dünnen Strahl in die Mitte, um das Wasser Niveau im Filter zu halten.
  1. Genießen Sie die Tasse ohne Koffein, der es dennoch an nichts mangelt. Sie werden überrascht sein welch ein kräftiges Aroma eine entkoffeinierte Tasse Kasse entfalten kann.

Aroma-Tipp:

  1. Der Kaffee schmeckt zu dünn oder zu stark: hier kann die Menge des Kaffeepulvers variieren. Schmeckt er zu dünn, geben Sie nächstes Mal ein Löffel mehr an Kaffeepulver. Schmeckt er zu stark können Sie etwas mehr Wasser nachgießen oder etwas weniger Kaffeepulver nehmen.
  2. Der Kaffee schmeckt bitter: für einen bitteren Geschmack kann es drei Gründe geben: das Wasser war heißer als 95 °C, die Bohnen wurden in ungleichmäßige Stückchen gemahlen, sodass die Extraktion ungleichmäßig war oder es wurde zu viel Kaffeepulver im Verhältnis zum Wasser verwendet.

 

7 Vorteile vom entkoffeinierten Kaffee
7 Vorteile vom entkoffeinierten Kaffee

 

  1. Ein entkoffeinierter Kaffee hat einen Koffeingehalt von nur 0,1%. Dadurch wirkt er im Vergleich zu einer normalen Tasse Filterkaffee nicht aufputschend und gewährt dem Nachwuchs einen gesunden Schlafrhythmus.
  2. Da dem Baby notwendige Enzyme, die für den Abbau des Koffeins sorgen, fehlen, wird das von der Mutter aufgenommene Koffein durch die Muttermilch weitergegeben. Bei einem entkoffeinierten Kaffee müssen Sie sich darüber keine Sorgen machen.
  3. Jemand der gut schlafen will, aber auf den kräftigen Geschmack eines frisch gebrühten Kaffees nicht verzichten möchte, hat mit einem entkoffeinierten Kaffee zwei Fliegen mit einer Klappe erwischt. Eine Tasse entkoffeinierten Kaffees ermöglicht Ihnen den vollen Genuss ohne Ihren Schlaf zu beeinträchtigen.
  4. Beschwerden wie Schweißausbrüche, Einschlafprobleme oder Rastlosigkeit, die bei Koffeinunverträglichkeit auftauchen können, bleiben beim entkoffeinierten Kaffee aus.
  5. Aufgrund des fehlenden Koffeins, besteht auch bei einem höheren Kaffeekonsum keine Gefahr der Blutgefäßverengung. Somit kann das Baby mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden.
  6. Laut einer Studie der Fachzeitschrift „British Medical Journal“ kann das Risiko für Wachstumsstörungen beim übermäßigen Koffeinkonsum steigen. Dieses Risiko kann mit entkoffeinierten Kaffee vermieden werden.
  7. Entkoffeinierter Kaffee schütz Sie auch bei 2 – 3 Tassen mehr vor Herzrasen, sodass Sie Ihren Tag genüsslich ausklingen lassen können.

  

Die Qual der Wahl – Dieses 2 in 1 Supertalent liefert ihnen den absoluten entkoffeinierten  Kaffeegenuss

 Sie möchten auch in der Schwangerschaft Ihren Kaffee bedenkenlos genießen und dabei potenzielle Gefahren für die Gesundheit Ihres Babys verhindern? Sehnen Sie sich auch nach einem säurearmen Kaffee, der besonders schonend für Ihren Magen ist?

Dann freuen wir uns Ihnen das absolute Multitalent in Sachen Genuss vorzustellen. Die mit dem Schweizer-Wasser-Prozess schonend entkoffeinierte und aromatisch geröstete Kaffee Mischung von Turm Kaffee Bogen zeichnet sich sowohl durch seinen geringen Gehalt an Kaffeesäuren und volles Kaffeearoma aus.

Junge Frau trinkt entkoffeinierten Kaffee
Junge Frau trinkt entkoffeinierten Kaffee

 

 

Der entkoffeinierte Kaffee von Turm Kaffee Bogen ist für Sie geeignet wenn Sie …

… sich einen mit Schweizer-Wasser-Prozess schonend entkoffeinierten Kaffee wünschen.

… einen Kaffee genießen wollen bei dem Sie sich sicher sind, dass er frei von Chemie ist.

… einen säurearmen Kaffee genießen wollen, der besonders magenfreundlich ist.

… auf Koffein aber nicht auf volles und typisches Kaffeearoma verzichten wollen.

… einen Kaffee suchen der besonders gut für den Vollautomaten und Filterkaffee geeignet ist.

  

Was unsere Kunden über die hohe Bekömmlichkeit und das Aroma des entkoffeinierten Kaffees von Turm Kaffee sagen

Janina L.

„Sehr guter Kaffee, nur zu Empfehlen!

Geschmacklich sehr guter Kaffee bei dem man nicht rausschmeckt, dass er koffeinfrei ist!

Habe diesen Kaffee jetzt schon zum wiederholten Male gekauft, weil er mich geschmacklich einfach begeistert und ich ihn ohne schlechtes Gewissen genießen kann, da er ohne jegliche Chemie entkoffeiniert wurde und dadurch weder für mein Baby (ich bin Schwanger) noch für mich gesundheitsschädigend ist. Mein Mann, der normalerweise nur koffeinhaltigen Kaffee trinkt, mag Diesen auch total gerne.

Ich kann den Turm Kaffee wirklich nur jedem weiterempfehlen, der zum einen koffeinfreien und geschmacklich hervorragenden Kaffee greifen möchte, der ohne Chemie verarbeitet wurde!

————————————————–

Kay A.

„Toller Geschmack!

Meine Frau und ich sind begeistert vom herausragenden Geschmack und Aroma dieses Kaffees!!! Das er kein Coffein enthält, glaubt man nicht, so kräftig schmeckt er.
Wir werden in jedem Fall bei diesem Kaffee bleiben, vor allem gefällt uns außerdem, dass er auf Wasserbasis entkoffeiniert wurde.“

————————————————–

Jochen B.

„Was für ein Kaffee!!!!!!!!!!!

So muss Kaffee schmecken und das auch noch koffeinfrei ohne Chemie entfernt!
Schnell geliefert, perfekt verpackt. Besser geht nicht!!!! Hoffentlich kann ich das noch
lange genießen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!“

————————————————–

Julia G.

„Bitter ist hier ein Fremdwort. So muss Kaffee schmecken, auch wenn er koffeinfrei ist. Den bestellen wir jetzt immer.“

 

Unser Fazit: Entkoffeinierter Kaffee für jeden Geschmack

Paket vom Entkoffeinierten Kaffee von Turm Kaffee Bogen

Erhalten Sie jetzt

10% Rabatt

(€17,90 statt €19,90) – nur für kurze Zeit.

Sichern Sie sich heute 10% Rabatt auf das Geschmackswunder unter den entkoffeinierten Kaffees und überzeugen Sie sich selbst. Erhalten Sie noch heute Ihren Rabattcode per E-Mail und genießen Sie Ihren voll aromatischen Kaffee wieder ohne jegliche Bedenken.

 


P.S.: Die entkoffeinierte Kreation von Turm Kaffee in Ihrer Lieblingstasse wird einen großen Unterschied auf Ihr Wohlbefinden haben. Fordern Sie Ihren Rabattcode an und sichern Sie sich Ihre erlesene Schweizer Kaffee-Kreation für einen Probierpreis von 17,90€ anstatt 19,90€.

P.P.S: Sie wollen Ihren entkoffeinierten Lieblingstrunk sofort genießen? Dann Klicken Sie auf den roten Button und sichern Sie sich Ihren Beutel des unwiderstehlich aromatischen Kaffees von Turm Kaffee Bogen ohne Weiteres im Online Shop. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Kaffi Schopp.

Button

One Reply to “Entkoffeinierter Kaffee – Entkoffeinierten Kaffee bedenkenlos genießen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.